Erstes Fazit nach 3 Monaten Lauftreff 

Heute ziehe ich mein Fazit aus den letzten drei Monaten Lauftraining mit der Gruppe. Diesen Beitrag habe ich bereits Anfang des Jahres geplant, nachdem ich zwei mal beim Treff war. Ich war selber neugierig, ob und in wie fern ich mich in einem Zeitraum von 3 Monaten verbessern kann bzw. werden. Auch ein Datum stand schon fest. Bis zum 03.04, also diesen Montag, sollte das Zeitfenster dauern. Ich habe mir einige Gedanken zu dem Thema gemacht und Fragen zusammengestellt, die euch vielleicht interessieren könnten, um etwa einen Vergleich aufzustellen oder euch bei der Entscheidung zu helfe ob ein Lauftreff das Richtige für euch ist. Im folgenden versuche ich meine Erkenntnisse und Erfahrungen strukturiert zu schildern. Wobei ich nach und nach auf folgende Fragen eingehen werde:

  1. Wie bin ich auf den Lauftreff aufmerksam geworden?
  2. Exemplarischer Ablauf/ meine erste Teilnahme
  3. Fazit nach 3 Monaten Lauftreff/ inwiefern habe ich mich verbessert ?
  4. Für wen ein Lauftreff geeignet ist 
  5. Und für wen ein Lauftreff eher nicht geeignet ist 


Wie bin ich auf den Lauftreff aufmerksam geworden ?

Das ist eine schwierige Frage. Ich habe definitiv schon länger nach einer Gruppe zum Laufen gesucht. Es gab auf jeden Fall mehrere Angebote hier in Aachen. Die meisten jedoch setzten eine Leistung von 60 Minuten durchlaufen voraus, welche ich zu dem Zeitpunkt keinesfalls besaß. Im November letzen Jahres habe ich mir zusammen mit einer Freundin Gedanken darüber gemacht wie das neue Jahr Lauftechnisch aussehen soll. Unser Ergebnis teilte ich auf Instagram worauf prompt die Frage kam, „warum erst nächstes Jahr anfangen? Ich würde euch für den sportlichen Jahresabschluss den Sylvesterlauf des DLC Aachen vorschlagen. “ Zuerst war ich skeptisch, ich war auf Grund meiner Verletzung längere Zeit nicht mehr laufen gewesen. Darauf folgte ein Gedankliches hin und her. Ich weiß nicht mehr genau wie es letztlich dazu kam, aber auf einmal waren wir beide für den 4,8 km Lauf angemeldet. Der 31.12 kam schneller als erwartet und wir sind an den Start gegangen, obwohl wir beide vorher nicht „trainieren“ konnten. Den Bericht dazu habe ich bereits veröffentlicht. Ab diesem Zeitpunkt weiß ich gar nicht mehr, wie es zu dem Entschluss kam, möglicherweise weil wir die Organisation des DLC gut fanden, oder weil sie eine Gruppe für Anfänger angeboten haben, wo nicht die Vorraussetzung war mindestens 60 Minuten laufen zu können oder weil eine gewissen Person mich unbewusst, beeinflusst hat den DLC zu wählen. Eigentlich ist es auch völlig wurscht, wahrscheinlich haben alle Faktoren eine Rolle bei der Entscheidung gespielt. Ich bin jedenfalls super froh darüber hingegangen zu sein und immer noch hin zu gehen. Die Menschen sind aller super herzlich und wir sind eine bunte Truppe, mit mir der jüngsten Teilnehmerin und dann noch vielen weiteren Altersklassen.

Exemplarischer Ablauf/ meine erste Teilnahme 

Der Sylvesterlauf war vorbei. Meine Freundin und ich haben beschlossen am nächsten Montag der Anfänger Laufgruppe zuzustoßen. Dementsprechend war unser erstes Training am 02.01.2017. Ich muss zugeben alleine wäre ich nicht gegangen. Ich hätte wahrscheinlich wie ich mich kenne, das erste Mal hinzugehen immer weiter vor mich her geschoben. „Ne, diesen Montag habe ich soviel so tun, dass schaffe ich heute leider nicht, aber nächste Woche gehe ich. “ Und so zieht sich dass bei mir bis in die Ewigkeit und ich wäre im Endeffekt nie hingegangen. Gottseidank ist dieser Fall nicht eingetreten. Ich erinnere mich noch, der zweite Januar war ein super kalter Tag. Wir waren über eine viertel Stunde zu früh da, weil wir nicht genau wussten, wie lange wir bis zum Treffpunkt brauchten (zu dem Zeitpunkt noch am Hangeweiher). Also standen wir dort in der Kälte auf dem Parkplatz rum, wie bestellt und nicht abgeholt. Um 18:30 sollte es losgehen, doch fünf Minuten vorher waren wir immer noch die einzigen die in der Mitte des Parkplatzes standen. Erst als eine Frau den Parkplatz betrat kamen andere aus den umherstehenden Autos auf uns zu. Beziehungsweise auf die Frau, die wie sich später herausstellte, die Trainerin war, wir standen noch ein paar Meter entfernt, bis wir uns sicher waren, dass dies die Gruppe ist, wo wir hinwollten. Wir wurden sehr herzlich in Empfang genommmen, man freut sich sehr über neue Teilnehmer wie ich auch jetzt immer wieder feststelle. Als die neuen, ist man natürlich die Attraktion. Soviele Fragen wurden mir noch nie aufeinmal gestellt. Wie heißt du ? Wie alt bist du ? Wie bist du auf dem DLC aufmerksam geworden? Seit wann läufst du ? Wo wohnst du ? Auf welche Schule gehst du ? Durch die ganze Fragerei war ich am Anfang mega abgelenkt und das Laufen fiel mir erstaunlicherweise super einfach. Wir sind sogar vorne bei dem Männer mitgelaufen, aber sobald der Fragenhagel abnahm, drehte sich in meinem Kopf alles ums laufen. Wie weit sind wir schon ? Wie lange laufen wir schon ? Schnell auch, wie lange müssen wir noch ? Denn zu Anfang konnte ich noch nicht so gut mithalten. Ich glaube auch, wir haben uns ein wenig überschätzt. Der Trainerin fiel dies sofort auf und sie kam zu uns und hat angefangen mit uns zu sprechen. Nach Absprache haben wir die Strecke etwas verkürzt. Ich war sehr froh, dass Rücksicht auf uns genommen wurde. Wahrscheinlich wäre ich nicht wieder gekommen wenn man uns einfach zurück gelassen hätte, als wir nicht mehr konnten. Es war zwar ein Rundenlauf aber trotzdem sind alle zusammengeblieben. Der eine passt sich dem anderen an. Das war meine erste Erfahrung mit der Gruppe. Allgemein kann ich über die Gruppe und den Verein sagen, dass wir uns jeden Montag um 18:30 treffen. Vorher schreiben wir meistens in der WhatsApp Montagsgruppe, wer kommt und wer nicht. Und ob jemand eventuell ein paar Minuten später kommt, damit wir noch warten. Oftmals gibt es auch lustige Fotomontagen und so Sachen. Ihr wisst, was ich meine. Wir haben zwei Trainerinnen, die sich jede Woche Abwechseln. Beide sind sehr nett und immer bei der Sache. Das Einzige was mir aufgefallen ist, ist dass die eine Trainerin sehr auf die Armarbeit achtet und auf das Aufwärmen vor dem Laufen, und die andere sehr auf die richtige Atmung achtet (und während sie dir die Richtige Art und Weise erklärt sehr gerne dabei mit dir redet und Fragen stellt), und kein „Aufwärmtrainig“ macht. (Worüber sich einige sehr freuen). Egal welche Trainierin kommt, wir laufen immer zwischen 45 Minuten und 60 Minuten und dehnen uns anschließend ausgiebig. Der Verein bietet zusätzlich noch weitere Tranigstermine an. Beispielsweise findet Dienstags ein Stabi Training statt. Mittwochs gibt es eine Gruppe, die etwas schneller läuft und Sonntagsmorgens stehen verschiedene Termine mit unterschiedlich langen Strecken zum „Long run“ zum Angebot.

Fazit von 3 Monaten Lauftreff/ inwiefern habe ich mich verbessert ?

Nun komme ich zum eigentlichen Fazit. Und zwar dem Fazit, welches meine Leistung betrifft. Leider kann ich es nicht so ausführlich gestalten, wie ich es mir vorgenommen habe, denn meinen Puls beobachte ich erst seit kurzem beim Laufen. Trotzdem möchte ich hier ein paar Auswertungen von Läufen darstellen. Einmal zu Beginn, Anfang Januar. Dann zur Mitte hin, Mitte Februar und zum Ende, ende März, Anfang April. 

09.01.2017


16.01.2017


13.02.2017


20.02.2017


27.03.2017


03.04.2017


Im großen und ganzen kann ich sagen, dass meine Ausdauer sich verbessert hat. Ich kann jetzt längere Strecken am Stück laufen und schaffe dementsprechend weitere Distanzen. Zu Beginn war ich nach dem Training so kaputt, dass es ich nichts mehr machen konnte. Heute fühle ich mich weitestgehend gut und kann mich sogar noch, verhältnismäßig zum Anfang, viel mit den anderen unterhalten. Die Auswertung scheint durchgehend ähnlich zu sein, was daran liegt, dass wir immer dasselbe Tempo laufen. Meinen Fortschritt sehe ich hier definitiv beim Gefühl während des Laufens und danach. Seit einem Monat kann ich auch schon beobachten wie sich mein Puls immer weiter normalisiert. Angefangen habe ich mit der Pulsmessung bei einem Durchschnittswert von 190+. Mittlerweile bin ich bei ca. 180-185.

Für wen ein Lauftreff geeignet ist

Zuerst sollte man sich die Frage stellen, was man von einem Lauftreff erwartet. Jeder hat sicher andere Vorstellungen und Erwartungen. Ich kann euch sagen, dass der Lauftreff für mich eine Gelegenheit schien, neue Leute kennenzulernen, meine Ausdauer zu verbessern gegebenenfalls Hilfestellungen zu bekommen und ein Ansporn sein sollte, am Ball zu bleiben. Jetzt bist du an der Reihe. Stell dir die Frage auch. Was erwartest du ? Hast du ähnliche Ansprüche wie ich? Dann kann ich nur sagen: super, nichts wie los! Weißt du schon welche Angebote es in deiner Nähe gibt ? Erkundige dich jetzt und melde dich zum nächsten Treffen an. Eine Schnupperrunde durch den Stadtpark und den Wald kostet dich nichts. Frei nach dem Motto einfach mal ausprobieren. Vielleicht gefällt es euch super gut und ihr seid begeistert, aber auch falls nicht, ist dass kein Beinbruch. Probieren geht über studieren. Glücklicherweise wird bei vielen Vereinen nicht nur Lauftraining angeboten. Vielleicht trifft ein anderes Training mehr auf eure Ansprüche zu. Also seid nicht schüchtern. Und falls ihr es doch seid, so wie ich. Nehmt beim erstem mal eure Freundin mit. So ist es mir beispielsweise viel einfacher gefallen den Mut zu fassen und unter fremde Menschen zu gehen. 

Und für wen ein Lauftreff eher nicht geeignet ist

Falls du ein Leistungsorientierter Mensch bist, der bei jeder Einheit das Beste aus sich herausholen will, wäre eine Gruppe wie meine nicht unbedingt geeignet für dich, da alle zusammenbleiben und man im Team „arbeitet“, dem anderen unter die Arme greift und motiviert, falls er Motivation braucht. Daher denke ich, dass andere Angebote für dich sinnvoller sind. Trotzdem kann auch das Laufen im Team nützlich für dich sein, sieh es einfach als lockere Einheit und tausche dich mit deinen Mitmenschen aus und erhalte vielleicht sinnvolle Tipps. Außerdem bist du eventuell für andere eine große Motivation und verhilfst Ihnen zu neuen Erfolgen. Ich kann mir vorstellen, dass du selber daraus positive Energie ziehen kannst. Aber auch hier gilt probieren geht über studieren.

ps. Es gibt natürlich reichlich Angebote, wo das Tempo und die Distanz wesentlich höher ist als bei uns. Wir sind schließlich auch eine Gruppe für Fortgeschrittene Anfänger.

Mich würde mal interessieren wie die Läufer unter den Lesern meines Blogs trainieren. Lauft ihr alleine oder mit Freunden ? Oder lauft ihr sogar auch in einer Gruppe ? Wie lange lauft ihr schon ? Warum habt ihr angefangen? Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir etwas darüber in den Kommentaren hier oder auf Instagram erzählt.
Wir sehen uns 

Runninglenchen 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s